„Migrantinnen einfach stark im Alltag“ (MiA-Kurse)

Projekttitel: 
Migrantinnen einfach stark im Alltag (MiA)

Förderung und Kooperation:
gefördert durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

Projektlaufzeit: 
14.06.2021 -31.12.2021

Inhaltliche Ausrichtung:

Das Programm Migrantinnen einfach stark im Alltag (MiA) richtet sich speziell an Frauen mit Migrationshintergrund und orientiert sich an deren Alltag und Lebenssituation. Inhaltlich bestehen MiA-Kurse aus niederschwelliger Sprachförderung sowie praktischen Angeboten zur Heranführung an das gesellschaftliche Leben in Deutschland.

Zielgruppe der MiA-Kurse sind ausländische Frauen mit einem in Deutschland auf Dauer angelegten Aufenthaltsstatus sowie Frauen aus allen Ländern außerhalb Westeuropas, Nordamerikas und Australiens. Daneben können auch Asylbewerberinnen aus Syrien und Eritrea an den niederschwelligen Frauenkursen teilnehmen, die vor dem 1. August 2019 nach Deutschland gekommen sind, seit mindestens 3 Monaten eine Aufenthaltsgestattung besitzen und nicht aus einem sicheren Herkunftsland kommen.

Inhaltlich handelt es sich bei den MiA-Kursen um ein Empowerment-Angebot. Durch das Aufgreifen von Kompetenzen erfahren die Teilnehmerinnen ihre Stärken und werden selbstbewusster und unabhängiger. Damit tragen sie zur Gleichberechtigung von Mann und Frau als einem Grundrecht unserer Gesellschaft bei.

Die inhaltliche Ausgestaltung der angebotenen Themen kann sich nachfolgenden Bereichen widmen:

  • Bewusstmachung der eigenen kulturellen Prägung unter veränderten Bedingungen in der Migration
  • Psychologische und sozialpsychologische Folgen der Migration
  • Sprachorientierung, Vermittlung von Grundlagenkenntnissen der deutschen Sprache zur Alltagsbewältigung
  • Kenntnisse über die deutsche Gesellschaft
  • Stärkung der Erziehungskompetenz
  • Bildungssysteme
  • Gesundheit, Gesundheitssystem und Schutz vor häuslicher Gewalt
  • Alltagsbewältigung, Orientierung im Stadtteil
  • Lebensplanung

Die Kurse schlagen eine Brücke in weiterführende Angebote und Netzwerke. Sie ebnen den Weg in weitere Integrationsförderung, insbesondere in den allgemeinen Integrationskurs. Parallel dazu machen sich die Teilnehmerinnen mit lokalen Angeboten, wie z.B. Sportvereinen, vertraut.

Für die Durchführung eines MiA-Kurses stehen 34 Zeitstunden zur Verfügung. Es können maximal drei Kurse mit insgesamt 102 Stunden besucht werden.

Sprechzeiten:
Montag bis Freitag: 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr und nach Absprache

Ansprechpartnerin:
Stephanie Fitz (Kursleiterin)

Kontakt: 
Telefon: 02305/923042

 

 bamf